Nachhaltige Entwicklung von Lehr- und Lernmethoden bei der Integration von Flüchtlingen (NELL)

Der AfKW hat im WS 2016/2017 mit der Studie "Nachhaltige Entwicklung von Lehr- und Lernmethoden bei der Integration von Flüchtlingen (NELL)" begonnen zu untersuchen, welche Lehr- und Lernwege zur erfolgreichen Integration von Flüchtlingen führen. Ziel der ist das Erkennen von erfolgreichen Lehr- und Lernstrukturen und das Erstellen einer Plattform zur Verbreitung dieser Lehr- und Lernstrukturen. Kritische Momente von Lehr- und Lernsituationen, die bei einer erfolgreichen ökonomischen und einer erfolgreichen sozialen Integration von Flüchtlingen eine Rolle spielen, sollen rekonstruiert werden. Um dieses Ziel zu erreichen, werden im dialogischen Verfahren kritische Momente methodisch rekonstruiert. Zum einen werden (a) Projekte mit Flüchtlingen im außerschulischen sozialen und ökonomischen Bereich in Schleswig-Holstein beobachtet und zum anderen werden (b) Interviews mit Verantwortlichen der stattfindenden Lehr- und Lerneinheiten geführt. Darüber hinaus werden c) in Zusammenarbeit mit den Projektträgern und mit Hilfe der dialogischen Methode best practice Beispiele erarbeitet, um dann d) in der methodischen Rekonstruktion allgemeine Momente der best practice Beispiele zu prädizieren.

 

Projektleitung und Ansprechpartner:

Julia Prieß-Buchheit (Dr. phil. habil.)

E-Mail: buchheit@paedagogik.uni-kiel.de