EVA: Evaluation von Auf Augenhöhe

Das Projekt "Auf Augenhöhe" will Menschen in die Lage versetzen, Einfluss auf die Festlegung der eigenen Leistungen nehmen zu können. Ziel ist es, den Grad der Selbstbestimmung bei Menschen zu erweitern und sie in den Prozess der eigenen Teilhabeplanung mit einzubeziehen. Dies erfolgt zum einen durch eine emotionale Begleitung der Menschen und zum anderen durch die Bereitstellung einer rechtlichen Hilfestellung für das Verwaltungsverfahren. Menschen mit Rechtsanspruch auf Eingliederungshilfe sollen zukünftig die Möglichkeit haben, von geschulten Teilhabe-BegleiterInnen (THB) unterstützt zu werden und beim Diakonischen Werk Fachauskünfte über ihre rechtliche Lage zu erhalten. Ziel dieser Begleitevaluation ist es, Aufschluss über drei Funktionsbereiche des Projekts zu gewinnen: Wird die Rechtsberatung des Diakonischen Werks in Anspruch genommen und werden rechtliche Beratungen und Beratungen von THBs durchgeführt? Führt die durchgeführte Ausbildung des Diakonischen Werks zu unabhängigen, hilfegebenden THBs? Wie wirksam ist die Beratung der THBs?

 

Projektleitung und Ansprechpartner:

Julia Prieß-Buchheit (Dr. phil. habil.)

Email: buchheit@paedagogik.uni-kiel.de